Sonntag, 23. Juni 2024

Entwaffnend lyrische Sprache

 Brown Girls

Daphne Palasi Andreades (Autor*in)

  • Altersempfehlung: ab 16 Jahren
  • ISBN:978-3-630-87677-1
  • Erscheinungstermin: 12.06.2024
  • Seiten: 240
  • Verlag: Luchterhand. Literaturverlag

Covertext

»Wenn ihr es genau wissen wollt, hat unsere Haut die Farbe von 7-Eleven-Root-Beer. Die Farbe vom Sand am Rockaway Beach, von dem wir Blasen an den Fußsohlen bekommen. Die Farbe der Kajalstifte, mit denen unsere Schwestern ihre Augen umranden. Die Farbe von Erdnussbutter.«

Queens, New York. Hier kämpft eine Gruppe von Mädchen darum, die Migrationsgeschichten ihrer Familie mit der amerikanischen Kultur in Einklang zu bringen. Rastlos durchstreifen sie die Stadt, die niemals schläft, singen aus voller Kehle Mariah Carey, sehnen sich nach Jungs, die unerreichbar sind, und brechen den erreichbaren die Herzen. Eins ist für sie klar: Sie wollen für immer Freundinnen bleiben. Doch das Älterwerden macht auch vor ihnen keinen Halt und all die neuen Wünsche und Träume stellen die Freundschaft vor ungeahnte Herausforderungen.

Rezension  

In kurzen Kapiteln gewährt uns die Autorin blitzlichtartige Einblicke in die bunte, lebhafte, zwiespältige, traurige, frustrierende und pulsierende Welt der „Brown Girls“ im New Yorker Stadtteil Queens, besser gesagt „dem miesen Teil von Queens“. Dort leben sie mit ihren Familien, die allesamt Einwanderer sind: Mädchen aus allen Teilen der Erde, deren Eltern versuchen, in Amerika ihren Traum zu leben. Viele der Mädchen wurden bereits hier geboren, andere sind mit den Eltern als Kleinkinder hergekommen. Die Erzählerin beschreibt stets in der Wir-Form den Alltag der Brown Girls, begonnen in der Kindheit mit ca. neun Jahren bis hinein ins Erwachsenenalter. Dabei geht es jedoch nicht rein um „die“ Mädchen mit „der“ dunklen Hautfarbe, sondern um alle Facetten der eingewanderten Bevölkerung Amerikas: Koreaner, Mexikaner, Kubaner, Chilenen, Tahitianer, Afrikaner usw., denn „brown“ hat viele Schattierungen.

Die Autorin nimmt die Lesenden mit auf eine abwechslungsreiche Reise durch verschiedene Zeitabschnitte. Konkrete Protagonisten gibt es dabei nicht. Es werden zwar ab und zu Einzelschicksale beschrieben, aber ohne zu sehr ins Detail zu gehen. Daher entsteht der Eindruck, dass es sich um eine umfassende Gesamtperspektive auf die Lebenswirklichkeit der Brown Girls handelt. Im Schreibstil finden sich sowohl umgangssprachliche Ausdrücke des Slangs der Mädchen als auch poetisch beschriebene, intellektuelle Passagen, die erkennen lassen, dass es die Mädchen durch gute Bildung zu etwas gebracht haben.

Viele interessante und wichtige Themen kommen in den kurzen Kapiteln durch Szenenbeschreibungen, vor allem aber durch Einblicke in die Emotionen der Mädchen zur Sprache. Der Stadtteil Queens wird beschrieben, die Familien der Mädchen, ihr Schulleben von der Grundschule bis zur Universität, denn erklärtes Ziel vieler Brown Girls ist es, Träume wahr werden zu lassen, es besser zu haben als ihre Eltern und vor allem Queens den Rücken zu kehren. Nicht allen gelingt dies und denen, die es schaffen, fällt es nicht leicht, sich abzukehren von ihrem Zuhause.

Viele tiefgreifende Momente der Zerrissenheit und vielschichtige Themenkomplexe werden im Buch eröffnet, die Potential für Diskussionen ermöglichen. Durch den Schreibstil der Autorin wird die Lebenswelt der Mädchen realistisch dargestellt. Themen wie Rassismus, Bildungsgerechtigkeit, sozialer Auf- und Abstieg, Sexualität, die Suche nach Heimat, Konsumgesellschaft und immer wieder die Liebe zu Familie, Freunden und Partnern jeglicher Art werden aus Sicht der Brown Girls betrachtet und bewertet.

Anfangs fiel es mir nicht leicht, mich auf den Schreibstil und die Tatsache, dass es keine zusammenhängende Geschichte mit klaren Hauptcharakteren ist, einzulassen, doch gerade das macht es im Endeffekt zu einem gelungenen Gesamtwerk. Das Buch eignet sich als Lektüre ab etwa 15 Jahre für alle Geschlechter, vor allem, wenn man bereit ist, sich auf die genannten Themen einzulassen. Auch als Unterrichtslektüre empfehlenswert.

Für Euch gelesen, zusammengefasst und empfohlen

 Dr. Jekyll

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Entwaffnend lyrische Sprache

  Brown Girls Daphne Palasi Andreades (Autor*in) Altersempfehlung: ab 16 Jahren ISBN: ...