Samstag, 26. August 2023

Was, wenn deine Liebe verboten ist?

Last Night at the Telegraph Club

Lo, Malinda (Autor*in)

  • Altersempfehlung: ab 14 Jahren
  • ISBN: 978-3-423-76419-3
  • Erscheinungstermin: 20.04.2023
  • Seiten: 448
  • Verlag: dtv

Covertext

Die siebzehnjährige Lily wächst Mitte der 50er Jahre in der chinesischen Community von San Francisco auf. Als sie bei einem Schulprojekt Kathleen kennenlernt, wird ihr klar, dass sie anders ist – und anders fühlt – als die anderen Mädchen. Die beiden freunden sich an und besuchen nachts heimlich eine verbotene Lesbenbar, den Telegraph Club. Hier taucht Lily in eine Welt ein, die sie maßlos fasziniert. Und ihr wird klar, dass sie mehr für Kath empfindet.

Doch das Amerika des Jahres 1954 ist kein sicherer Ort für zwei Mädchen, die sich verlieben, schon gar nicht in Chinatown. Als ihre nächtlichen Besuche des Telegraph Club auffliegen, hat dies Folgen für Lilys Familie. Dennoch kann und will sie ihre Liebe zu Kath nicht aufgeben.

Rezension 

Lily ist 17 Jahre alt und lebt in der chinesischen Community von San Francisco. In der Schule lernt sie Kathleen durch ihr gemeinsames Interesse an Naturwissenschaften kennen und freundet sich mit dieser schnell an. Eines Tages entdecket Lily, dass Kathleen den Telegraph Club, eine Lesbenbar, kennt. Bis lang kannte Lily diesen und seine Herrenimitatorin Tommy Andrews nur aus der Zeitung. Doch jetzt besucht sie gemeinsam mit Kathleen den Club und verliert sich in der faszinierenden Welt der queeren Szene. Sie realisiert, dass sie mit Kath mehr als nur befreundet sein will. Doch Lily lebt im Amerika der 50er, Jahre Homosexualität ist verboten und Lily befindet sich in einer Zwickmühle, zwischen einer neuen abenteuerlichen Welt, die sie gerade entdeckt hat und dem Traditionsbewusstsein ihrer Familie. Denn die heimliche Liebe zu Kathleen und Lilys Besuche im Club könnten schwerwiegende Folgen für ihr weiteres Leben haben.

Dieses Buch ist wirklich herzzerreißend. Die Geschichte von Lily und Kathleen wurde in diesem Buch wunderschöne erzählt. Dabei geht die Autorin sehr sensibel mit den doch schwierigen Themen um, wie das Leben einer ältesten Tochter einer chinesisch-amerikanischen Familie in den 50er Jahren und die Homophobie der damaligen Zeit, die eine Intersektion der Diskriminierung bilden. Lily ist trotz aller Widerstände eine starke und optimistische Protagonistin.

Besonders gefallen hat mir die historische Genauigkeit. Für alle Geschichtsnerds gibt es am Ende des Buches ein Kapitel über die Recherchen der Autorin und das queere und chinesische Leben in San Francisco.

Für Euch gelesen, empfohlen und zusammengefasst

Die Bücherdiebin

 

Entwaffnend lyrische Sprache

  Brown Girls Daphne Palasi Andreades (Autor*in) Altersempfehlung: ab 16 Jahren ISBN: ...